03.07.2013 18:36 Alter: 4 yrs
Kategorie: Nur diese Kategorie anzeigen:Hüttenfeinschmecker
Rossalm
Rossalm

Rossalm

Wer den Anstieg von über 1.000 Höhenmeter von Gosau oder Hallstatt hinauf zur 1.387m gelegenen Rossalm geschafft hat, der ist froh, wenn er bei Elisabeth und Alois, den Wirtsleuten, endlich seine wohlverdiente Stärkung bekommt.


Freudig begrüßt werden wir zu Beginn gleich vom Hofberhardiner Berry, welcher mitsamt den Rindern, Ziegen und Pferden der Familie Hubner den Sommer auf der Alm verbringen darf.
Und bei einer solchen Idylle auf der Rossalm fällt es einem nicht schwer, sein Rad auf die Seite zu lehnen, im gemütlichen Gastgarten Platz zu nehmen und sich mit den selbstgemachten Köstlichkeiten von Elisabeth verwöhnen zu lassen.
Wirft man einen Blick auf die umfangreiche Speisekarte, so ist für jeden Geschmack was dabei. Von einer ordentlichen Jause angefangen, bis zu allerhand warmen Speisen, wie Suppen, Bradl oder für die Sportler kohlehydratreiche Nudelgerichte.
Für die Süßen unter den Gästen hat Elisabeth natürlich auch Kuchen oder Kaiserschmarrn zur Hand. Und was Elisabeth sehr am Herzen liegt, ist, dass wirklich nur selbst gemachte Speisen serviert werden, das beginnt beim Brot und endet beim Stamperl Zirbenschnaps nach der Mahlzeit. Die Rossalm ein beliebter Treffpunkt zur Einkehr für Radfahrer, da sie ein Teil der beliebten Dachstein Runde, sowie ein Streckenabschnitt der bekannten Salzkammergut Mountainbike Trophy ist. Seit 2007 ist auch die letzte anstrengende Tragepassage der Runde einem angenehmen Schotterweg gewichen. Wer eher einen gemütlichen Radtag anstrebt, der sollte von Gosau aus starten, die Strecke von Hallstatt in die Rossalm ist wesentlich steiler, hat aber landschaftlich einen besonderen Reiz, da sie vorbei an tosenden Gebirgsbächen führt.

Kontakt

Familie Huber

Gosau 144

0699 / 11 52 97 47

info@rossalm.at

 

 


Nur diese Kategorie anzeigen:Hüttenfeinschmecker