30.07.2013 15:11 Alter: 4 yrs
Von: Obertraun
Obertraun-Umrundung ©TVB Innerses Salzkammergut
Obertraun-Umrundung ©TVB Innerses Salzkammergut

Obertraun-Umrundung

Höhenunterschied ca. 100m Distanz: 10km


Der Ausgangspunkt kann beliebig gewählt werden. Wir starten unsere Obertrauner Runde beim Gasthaus Pizzeria-Kegelbahn Simmer und gehen beim Parkplatz nach dem Appartementhotel „Seerose“ durch die Bahnunterführung die Fischergasse hinauf. Vorbei am Einstieg zum Weg auf den Sarstein. Unterhalb des evang. Friedhof biegen wir von der asphaltierten Straße links in den Obertrauner Höhenwanderweg ein.

Diesem folgen wir, bis er im Koppen auf den Gehweg der Landesstraße einmündet und biegen nach dem Gasthaus „Koppenrast“ auf die Forststraße zum Naturschutzgebiet Koppenwinkel ein. Nach ca. 20 Minuten gelangen wir zum idyllischen Koppenwinkel-See und zur Koppenwinkel-Alm. Nach dieser halten wir uns rechts und es geht weiter in Richtung Obertraun über den Hagen- und den Büllerbach, die das Schmelzwasser des Dachsteinplateaus zur Traun geleiten. Wir nehmen uns etwas Zeit und machen vor der Brücke des Büllerbaches einen kleinen Abstecher zu dessen Ursprung. (Steig ist beschildert). Es ist beeindruckend zu sehen, wie das Schmelzwasser, das im Karst versickert, hier herunten im Tal die unterirdischen Wege verlässt und aus dem Berg herausquellt.

Bei einer Weggabel halten wir uns rechts und kommen zum Ebnersteg, den wir aber nicht überqueren sondern entlang des Traunufers zum Gasthaus „Dachsteinhof“ weitergehen. Entlang der Landesstraße gehen wir am Gehsteig, bis wir unterhalb der Jugendherberge rechts in einen Waldweg einbiegen und wieder am Traunufer entlang wandern. Bei der Winkler Straßenkreuzung überqueren wir die Traun und biegen beim Spiel- und Festplatz links in die geschotterte Straße ein, die uns über die Seepromenade bis zum Strandbad der Gemeinde Obertraun (Seecafe und Spielplatz, freier Eintritt!!!) führt. (Für diese Wanderung können wir die verschiedensten Ausgangspunkte wählen. Es besteht auch die Möglichkeit nach dem „Dachsteinhof“ über die Köhlerbrücke und dem so genannten „Höll-Karl-Weg“ durch den Ort entlang des Dachsteinhöhlenpfades bis zum Bahnhof und weiter zum See zu wandern!)


Höhenunterschied ca. 100 m

vorgeschlagene Wanderroute ca. 10 km

Gehzeit ca. 5 Stunden gesamt